Was unsere Gäste sagen – Anita & Martin im Suite Princess
30/01/2018
Fuerteventura, el destino perfecto para este verano
Fuerteventura, das perfekte Reiseziel für diesen Sommer
29/07/2018

Die besten Tauchspots auf Teneriffa

Dónde bucear en Tenerife

Wenn Sie gerne tauchen und ein einmaliges Erlebnis suchen, laden wir Sie in das glasklare Wasser und die Meeresgründe von Teneriffa mit ihrem überwältigenden Vulkanrelief ein.

Dank des milden Klimas der Insel mit Durchschnittstemperaturen von 25 ºC im Sommer kann man hier das ganze Jahr über tauchen. Die mehr als 30 Tauchplätze entlang der Küste sind für Fortgeschrittene und Anfänger dieses aufregenden Sports gleichermaßen geeignet. Die Wassertemperatur liegt zwischen 18 °C im Winter und 24 °C im Sommer, und die Sichtweite unter Wasser reicht bis 30 Meter.

Darüber hinaus ist die Unterwasser-Flora und -Fauna zweifelsohne ein weiteres Highlight der Gewässer von Teneriffa. Hier finden Sie unter anderem Schildkröten, Seesterne, Schwämme, Hammerhaie und Barrakudas.

Bereit für den nächsten Tauchgang?

Montaña Amarilla

  • Wo ist der Tauchspot und wie kommt man dahin? Der sogenannte “Gelbe Berg” liegt im Süden der Insel in der Gemeinde Arona, kaum mehr als 1,5 Seemeilen vom Yachthafen Las Galletas entfernt.
  • Wassertemperatur: An diesem Tauchplatz herrscht eine Durchschnittstemperatur von 23 °C.
  • Schwierigkeitsgrad: Die durchschnittliche Tiefe von 15 bis maximal 25 Meter ist von Tauchern mit unterschiedlich langer Erfahrung zu bewältigen.
  • Zu sehende Arten: In den sandigen Bereichen kann man Tintenfische, Stechrochen, Aale und Braune Röhrenaale entdecken. Zwischen den Felsen verstecken sich Moränen, Hummer, Krebse und Seespinnen. Und in der Umgebung tummeln sich Trompetenfische, Papageienfische, Mönchsfische, Meerpfauen und Süßlippen- und Grunzerschwärme.

Leuchtturm Punta Rasca

  • Wo ist der Tauchspot und wie kommt man dahin? Den zwischen den Ortschaften Las Galletas und Los Cristianos gelegenen Leuchtturm von Rasca erreicht man in nur 10 Minuten mit dem Schiff vom Hafen von Las Galletas.
  • Wassertemperatur: Meist um die 22 °C.
  • Schwierigkeitsgrad: Für jedes Niveau geeignet. Bei einem Tauchganz zwischen 8 und 20 Metern kann man perfekt die vulkanische Meeresarchitektur erkennen.
  • Zu sehende Arten: Begleitet werden die Taucher von einem Schwarm von Süßlippen und Grunzern, die über den Sand gleiten, sowie von Meerengeln und Umbertfischen. Auf den Felsen lässt zudem die ein oder andere Anemone ihre feinen Tentakel spielen.

La Catedral

  • Wo ist der Tauchspot und wie kommt man dahin? La Catedral (“Die Kathedrale”) ist 5 Schiffsminuten von Puerto de la Cruz entfernt und liegt an der Nordküste Teneriffas
  • Wassertemperatur: Zwischen 21 °C und 24 °C.
  • Schwierigkeitsgrad: Aufgrund der Tiefe von 40 Metern nur für geübte Taucher geeignet.
  • Zu sehende Arten: Bei diesem Tauchgang gibt es viele Papageienfische, Meerjunker, Meerpfauen, Moränen, Großaugenbarsche, Spinnenkrebse, Geißbrassen, Bernstein- und Stachelmakrelen zu bestaunen. Außerdem findet man im Sandboden zahlreiche rote und gelbe Gorgonien.

San Miguel

  • Wo ist der Tauchspot und wie kommt man dahin? San Miguel liegt im Süden der Insel und ist von Las Galletas oder dem Hafen von Los Cristianos mit dem Schiff zu erreichen.
  • Wassertemperatur: Zwischen 21 °C und 24 °C.
  • Schwierigkeitsgrad: Nur für erfahrene Taucher geeignet, da die Tiefe von 45 Metern und die manchmal starke Brandung den Tauchgang erschweren können.
  • Zu sehende Arten: Man kann Schmetterlingsrochen, Meerengel und Zackenbarsche ausmachen.

La Rapadura

  • Wo ist der Tauchspot und wie kommt man dahin? Der drei Seemeilen von Puerto de la Cruz, an der Küste von Acentejo entfernte Tauchpunkt ist nur mit dem Schiff zu erreichen.
  • Wassertemperatur: Durchschnittlich 20 °C bis 25 °C.
  • Schwierigkeitsgrad: Für den schwierigen und anspruchsvollen Tauchgang müssen angemessene Seebedingungen gegeben sein. Nur für erfahrene Taucher geeignet, da die Tauchtiefe bei 40 Meter liegt.
  • Zu sehende Arten: Aufgrund der zahlreichen Diadema-Seeigel ist die Algenkolonie zurückgegangen. Dafür sind Meerorangen, Gorgonien und Korallenfische anzutreffen.

El Puertito de Armeñime

  • Wo ist der Tauchspot und wie kommt man dahin? Diese Bucht liegt in Costa de Adeje und ist direkt vom Strand von El Puertito oder mit dem Schiff zu erreichen.
  • Wassertemperatur: Die Wassertemperatur beträgt zwischen 20 °C und 24 °C.
  • Schwierigkeitsgrad: Für jedes Niveau und zum Tauchen mit oder ohne Tauchgerät geeignet. Die Tiefe beträgt durchschnittlich 6 bis maximal 15 Meter.
  • Zu sehende Arten: Hier kann man zwischen majestätischen Grünen Meeresschildkröten tauchen, die bis zu 20 Kilo wiegen und bereits an Schwimmer und Taucher gewohnt sind.

Alles in allem erwarten Sie eine große Auswahl spannender Tauchplätze. Gleich, welchen Erfahrungslevel Sie haben – dieses Erlebnis auf Teneriffa sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Bilder:  Agencia de comunicación de Turismo de Tenerife, Julio Díaz Sangil  and Carlos Borbones Pérez.

Teilen ist fantastisch, tue es! 

Teile diesen Eintrag mit Deinen Freunden.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar in: Spanisch Englisch

Hinterlasse eine Antwort

avatar

Teilen ist fantastisch, tue es! 

Teile diesen Eintrag mit Deinen Freunden.
close-link