Top-Ausflugsziele in Teneriffa: Loro Park
01/09/2016
Top-Ausflugsziele in Teneriffa: Nationalpark Teide
19/10/2016

Der Barranco de Guayadeque begeistert mit einer ursprünglichen Landschaft, steilen Felswänden, subtropischer Vegetation und der Gran-Canaria-Rieseneidechse, einer der grössten Echsenarten der Welt.

Das grüne Tal zwischen Ingenio und Agüimes zählt nicht nur zu den schönsten und grössten Schluchten der Kanarischen Inseln, sondern wurde auch zum Natur- und Kulturgut erklärt.

Von großer historischer Bedeutung sind nämlich die archäologischen Funde und die historischen Höhlen-Siedlungen auf beiden Seiten der Schlucht. Erwähnenswert sind die folgenden Höhlen: „Cuevas Muchas„, Cueva Labrá, „Risco del Canario„, „Risco Vicentico“ und „Risco del Negro„.

 

Sehenswürdigkeiten im Barranco de Guayadeque

Bei Einheimische und Touristen ist der Barranco de Guayadeque aufgrund der malerischen Höhlenhäuser, der kleinen Fels-Kapelle, der romantischen Höhlenrestaurants sowie der idyllischen Grillplätze ein beliebtes Ausflugsziel.

Ganz besonders lohnt es sich übrigens dem Tal in der Mandelblütenzeit zwischen Januar und März einen Besuch abzustatten; dann wenn die Schlucht sich in ein rosa Blütenmeer verwandelt…

Der Barranco de Guayadeque ist ideal für einen Ausflug vom Süden Gran Canarias. Mit dem Auto erreicht man den Eingang des Tals in rund 30 Minuten. Dort befindet sich auch gleich das Museo de Guayadeque, welches einen spannenden Einblick in das  Leben im Barranco gibt, als dieser noch von den Guanchen, den Ureinwohnern der Insel, bewohnt wurde.

 

Museum im Barranco de Guayadeque

Centro de Interpretación del Barranco de Guayadeque:
Adresse: Carretera del Barranco de Guayadeque, Agüimes
Öffnungszeiten: Dienstags bis Samstags 9:00 – 17:00 Uhr und Sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr. Montags geschlossen
Eintrittspreis: Residenten: 2€ – Nicht-Residenten: 2,50 € – Kinder und Rentner: 1€
Webseite: www.aguimes.net

 

Wandern im Barranco de Guayadeque

Die Guayadeque-Schlucht ist ein kleiner Geheimtipp unter Wanderern. Man kann an geführten Wanderungen teilnehmen oder auf eigene Faust losziehen. Hier zwei schöne Wanderwege:

· Guayadeque – Marteles – Guayadeque
16,78 km. – Schwierigkeitsgrad: moderat
Eine Landkarte gibt es hier zu sehen

· Montaña de las tierras – Caldera de los Marteles – Leretas (Rundwanderweg)
12,68 km. – Schwierigkeitsgrad: moderat
Eine Landkarte gibt es hier zu sehen

Weitere Wanderwege findet man auf der folgenden Karte.

 

Teilen ist fantastisch, tue es! 

Teile diesen Eintrag mit Deinen Freunden.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar in: Spanisch Englisch

Hinterlasse eine Antwort

avatar

Teilen ist fantastisch, tue es! 

Teile diesen Eintrag mit Deinen Freunden.
close-link